Neuigkeiten

TheaterAbo 2021

TheaterAbo 2021

(c) Björn Hickmann

In 2021 gibt es eine Neuauflage des beliebten TheaterAbo des Stadtmarketing für Wetter e.V.. John Fiolka (ehrenamtlicher Mitarbeiter Stadtmarketing) und Tina Huth (hauptamtliche Mitarbeiterin Stadtmarketing) konnten aus dem brandneuen Angebot der Dortmunder Bühnen wieder ein attraktives Kurz-Programm zusammenstellen. Die Abonnenten dürfen sich auf begeisternde Theaterabende freuen.

Das wichtigste in Kürze:

Geplant sind drei Fahrten von September bis November. Das ABO startet am 19. September mit einer faszinierenden Ballettgala, am 24. Oktober soll es mit einem wilden Tanz durch die 20er Jahren im Musical „Berlin Skandalös“ weitergehen, um dann am Sonntag, 14. November mit der Oper „Tosca“ ein Melodramma in drei Akten von Giacomo Puccini abzuschließen.

Die Theatergäste werden an vier verschiedenen Haltepunkten in Wetter (Ruhr) und einem Haltepunkt in Herdecke abgeholt. So beginnt der Theaterbesuch bereits ganz entspannt mit der Anfahrt zur Spielstätte und endet genauso, nachdem alle wieder bequem, nach Vorstellungsende, zu ihrem Ausgangspunkt zurückgebracht werden. Die Haltepunkte sind wie folgt: Volksbank Wengern, Klinik Volmarstein, Grundschöttel-Mitte, Rathaus Alt-Wetter und Herdecke Mühlencenter.

Alle drei Theaterfahrten finden an einem Sonntag statt. Vorstellungsbeginn ist jeweils um 18 Uhr. Eine Pause während der Vorstellungen, so Stand heute, ist vom Theater eingeplant. Aufgrund der Corona-bedingten Auflagen ist das Angebot leider immer noch eingeschränkt und einzelne Vorstellungen können, bei steigenden Inzidenz-Zahlen, auch möglicherweise abgesagt werden.

 Die komfortable Tour im Reisebus zur Spielstätte und zurück ist im Paketpreis enthalten und der Abo-Preis beläuft sich auf 198 Euro/Person.

 Hier ein inhaltlicher Einblick in die Vorstellungen:

Tosca – Oper

von Giacomo Puccini | Libretto, von Giuseppe Giacosa und Luigi, Illica nach dem Drama La Tosca

(1887) von Victorien Sardou

Eine leidenschaftliche Femme fatale, ein aktivistischer Künstler und ein skrupelloser Polizeichef – gepaart mit Puccinis ergreifender Musik ergeben sie einen packenden Opernthriller der Superlative. Intensiv, bewegend und aufregend bis zur letzten Sekunde bietet das historische Kriminalstück mit einem dichten musikalischen Geflecht alles, was man von einer großen italienischen Oper erwartet. Hausregisseur Nikolaus Habjan inszeniert mit großer Liebe zum Werk einen modernen Psychothriller, bei dem eine raffinierte Figurenpsychologie im Mittelpunkt steht.

 Internationale Ballettgala XXXII

Sie haben in den letzten anderthalb Jahrzehnten die Ruhr-Metropole zu einem Knotenpunkt im weltweiten Tanznetzwerk gemacht, die internationalen Ballettgalas, mit denen Intendant Xin Peng Wang eine Spielzeit des Ballett Dortmund glanzvoll eröffnet und mitreißend beschließt. Nun endlich ist es wieder soweit: Life is live! Mit der 33. Internationalen Ballettgala wird Dortmund einmal mehr seinem Ruf als Ballettmetropole gerecht und verbindet klassische Tanzkunst mit zeitgenössischen wie zeitgemäßen Ausdrucksformen. „Am liebsten würden wir natürlich alle großen Stars der Tanzwelt auf die Bühne bitten. Und sie würden auch alle gerne kommen“, meint Xin Peng Wang. „Im Moment geht es aber nicht allein darum, Terminkalender zu koordinieren, sondern die globale Situation im Auge zu behalten. Ich persönlich sehe diese Gala als ein Fest der Möglichkeiten, die wir wieder haben, aus aller Welt hierher nach Dortmund zu kommen.“

Berlin Skandalös – Musical
1920 wird Berlin drittgrößte Stadt der Welt. Nach Ende des 2. Weltkrieges zieht es die Massen in der Hoffnung auf schillernde Zeiten in die wachsende Metropole. Doch es ist nicht alles Gold was glänzt in diesem Jahrzehnt. Wohnungsnot, Inflation, und Armut. Umso größer der Wunsch nach Ablenkung. Wer es sich leisten kann, den zieht es in Cafés, Bars, Kabaretts und Tanzlokale. Ein zügelloses Leben beginnt. Sitten und Moral, die vorher hochgehalten wurden spielen keine Rolle mehr. Unzählige freche, frivole, oft gesellschaftskritische Schlager bohren sich in die Gehörgänge der Leute. Regisseur Gil Mehmert lässt den Kit Kat Klub auf der Bühne wieder auferstehen und kreiert in diesem Musical einen wilden Tanz durch die 20er Jahre. Berlin Skandalös ist das aufregende und temporeiche Vorspiel der Dortmunder Inszenierung von Cabaret, die in der Spielzeit 2022/23 stattfinden wird.

Anmeldungen/Reservierungen werden beim Stadtmarketing für Wetter e.V. bis spätestens 10. August telefonisch unter 02335 802092 oder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de entgegengenommen.

Friedrich Harkort und seine Kohlenbahn

Friedrich Harkort und seine Kohlenbahn

War die Harkortsche Kohlenbahn die erste Eisenbahn Deutschlands oder doch die Ludwigseisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth? Dieser spannenden Frage geht Wanderführer Bernhard Kauer mit seinen Gästen im Rahmen einer Wanderung nach. Die Tour führt durch geschichtsträchtiges Bergbaugebiet in Wetter, entlang des Wanderrundweges Nr. 5 aus dem Programm des Stadtmarketing für Wetter e.V.

Die Teilnehmer*innen erwartet eine informative und abwechslungsreiche Wanderung auf schmalen Pfaden im Wechsel mit angenehmen Waldwegen, aber auch Passagen auf Asphalt und ein stetiges bergauf und bergab mit einer ca. 2,3 km langen Flachstrecke.

Start: 10 Uhr, Ecke Grundschötteler Str./Am Stoppenberg, Parkmöglichkeiten am Straßenrand

Dauer: 3 Stunden, ca. 8 km mit rund 200 Höhenmetern bergauf/bergab

Kostenbeitrag: € 3,-

Die Wanderstrecke gilt als anspruchsvoll, also Ausdauer, Trinkflasche und festes Schuhwerk mitbringen.

Aufgrund der Corona-Schutzverordnung müssen die Kontaktdaten der Teilnehmer*innen vorab aufgenommen und für die Dauer von 4 Wochen aufbewahrt werden. Während der Wanderung müssen die zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Bestimmungen selbstverständlich eingehalten werden.

Eine vorherige Anmeldung beim Stadtmarketing für Wetter e.V. ist somit unbedingt unter Tel. 02335 802092 oder an kontakt@stadtmarketing-wetter.de erforderlich.

Foto: Stadtmarketing für Wetter e.V.

Erlebnistour durch Alt-Wetter mit der ganzen Familie

Erlebnistour durch Alt-Wetter mit der ganzen Familie

Es ist wieder soweit, der Stadtmarketing für Wetter e. V. lädt alle interessierten Familien mit Kindern am Sonntag, 8. August zu einem erlebnisreichen Forscherrundgang durch Alt-Wetter ein. Die Tour, unter dem Namen „FamilienWetter“, ist speziell auf Familien mit Kindern zwischen 9 und 12 Jahren ausgerichtet. Aber auch jüngere Geschwister sind herzlich willkommen und können gerne teilnehmen.

Zuerst erforscht die Stadtführerin Susanne Puls mit den Teilnehmer*innen das Rathaus von innen und außen. Hier gibt es viel Interessantes zu entdecken und spannende Fragen zu enträtseln, wie zum Beispiel, wer ist der grüne Mann, der an der Ecke steht und wer ist der Ritter im Sitzungssaal?

Weiter geht die Erkundungstour durch die alte Freiheit mit der Burgruine und den Fachwerkhäusern, um zu erfahren, wer hat denn hier gewohnt und was bedeuten die Zeichen an den Häusern? Zum Ende der Forscherreise wird der Harkortberg gemeinsam zu Fuß „erklommen“. Beim großen Finale, dem kniffeligen Forscher-Quiz, zeigt sich dann, wer am besten die Forschungsergebnisse aufs Papier bringen kann, um die Höchstpunktzahl zu erzielen und somit den Siegerpreis entgegen nehmen zu können.

Start: 11 Uhr, Rathaus Wetter (Ruhr), Kaiserstraße 170

Dauer: 2,5 Stunden

Kostenbeitrag: € 25,-/Familie (2 Erwachsene mit Kindern), € 19,-/1 Elternteil mit Kindern

Mit ein bisschen Ausdauer, einer Trinkflasche und festem Schuhwerk im Gepäck ist man bestens vorbereitet auf das kleine Abenteuer.

Aufgrund der Corona-Schutzverordnung müssen die Kontaktdaten der Teilnehmer*innen vorab aufgenommen und für die Dauer von 4 Wochen aufbewahrt werden. Während der Wanderung müssen die zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Bestimmungen selbstverständlich eingehalten werden.

Eine vorherige Anmeldung beim Stadtmarketing für Wetter e.V. ist somit unbedingt unter Tel. 02335 802092 oder an kontakt@stadtmarketing-wetter.de erforderlich.

Foto: Bernd Arntzen

Aufruf: Förderprogramm für Vereine

,,Gesellschaftlichen Zusammenhalt festigen und mit neuem Leben füllen“ – diese Ziel gilt es voran zu treiben und zu unterstützen. Und so hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, nach Auftrag durch den Landtag Nordrhein-Westfalen, kurzfristig das Programm „Neustart miteinander“ beschlossen.

Durch einen einmaligen, finanziellen Zuschuss in Höhe von 50 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben (max. € 5.000,-) sollen eingetragene Vereine bei der Organisation und Durchführung einer ehrenamtlich getragenen öffentlichen Veranstaltung im Jahr 2021 finanziell unterstützt werden.

Die Antragsstellung erfolgt online durch den jeweiligen Verein bei der zuständigen Bezirksregierung, die zuständige Kommune muss die geplante Veranstaltung für den Antrag bestätigen. Weitere Informationen sowie die Online-Anträge sind hier zu finden https://bit.ly/2UEmME0

Foto: Pixabay

Hochwasser: Helfer gesucht

Hochwasser: Helfer gesucht

Das Wasser fließt ab und die verheerenden Folgen des Hochwassers werden deutlich. Im Bereich der Ruhr ist ein großes Ausmaß an Müll zu finden, hier ist nun Handlungsbedarf. Insbesondere die Gebiete in Wengern sowie in den Ruhrauen müssen gereinigt und von Unrat befreit werden.

Gesucht werden nun Helfer*innen, die in einer Gemeinschaftsaktion am Samstag, den 31. Juli, in der Zeit von 8-13 Uhr mit anpacken möchten. Dafür empfehlen wir feste Kleidung und Handschuhe zu tragen. Der Stadtbetrieb stellt Müllsäcke, transportiert das Gesammelte ab und steht als Ansprechpartner*in vor Ort zur Verfügung. Treffpunkt 1: Aussichtshügel Wengern Dorf (von Alt-Wetter aus gesehen der zweite Hügel), Treffpunkt 2: Bahnschranke Volmarsteiner Straße. Allen Helfer*innen winkt ein kleines Dankeschön.

Foto: Stadt Wetter (Ruhr)

Mondscheintrödelmarkt – Anmeldung ab sofort

Mondscheintrödelmarkt – Anmeldung ab sofort

Am Samstag, dem 04. September 2021 wird auf der Kaiserstraße wieder getrödelt! Parallel zum Late Night Shopping in der Innenstadt findet von 17.00 bis 22.00 Uhr wieder der beliebte Mondscheintrödelmarkt in der Kaiserstraße statt. Hierzu wird die komplette Kaiserstraße für den fließenden Verkehr gesperrt und Alle sind herzlich zum Stöbern, Handeln und Verweilen eingeladen. Darüber hinaus findet im Bismarck-Quartier an diesem Abend das 2. Lions Lampion Fest statt.

Die Standgebühren für die Trödler*innen liegen, wie im letzten Jahr, für einen Stand bei € 15,-(bis 3m Breite), für größere Stände sind € 20,- zu zahlen. Für Kinder liegt die Gebühr lediglich bei € 5,-. Anmeldungen können ab sofort in der Bücherstube Draht (Bismarckstraße 52) erfolgen. Mit der Anmeldung ist dort auch die Standgebühr zu zahlen. Anmeldeschluss ist 19. August 2021.

Da der Trödelmarkt in kleinem Rahmen und nachbarschaftlich ablaufen soll, sind gewerbliche Händler*innen nicht zugelassen. Natürlich müssen hierbei die aktuell geltenden Regelungen der Coronaschutzverordnung eingehalten werden.

Foto: Pixabay

Wettbewerb Städtebauförderung

Seit 50 Jahren unterstützt die Städtebauförderung Umbau- und Sanierungsprojekte in ganz Nordrhein-Westfalen. Um das diesjährige Jubiläum zu feiern und auf die Errungenschaften der Städtebauförderung aufmerksam zu machen, veranstaltet das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW daher einen eigenen Wettbewerb unter dem Namen „50 Jahre Städte-WOW-Förderung – Wo stehen die schönsten Projekte in Nordrhein-Westfalen?“. Weitere Infos zum Wettbewerb gibt es hier https://bit.ly/3wGDKOZ

94 Kommunen sind dem Aufruf des Ministeriums gefolgt und haben ihre Projekte ins Rennen geschickt. Auch die Stadt Wetter (Ruhr) nimmt mit ihrem historischen Bahnhofsgebäude teil.

Dieses wurde bis 2007 mit Mitteln aus der Städtebauförderung saniert und so als imposanter Hingucker auf dem neugestalteten Bahnhofsvorplatz ins städtische Leben zurückgeholt.

Fotos der zwölf Projekte, die die meisten Stimmen sammeln konnten, werden zu einem Jahreskalender für 2022 zusammengestellt. Die drei bestplatzierten Kommunen erhalten zudem ein Preisgeld in Höhe von 10.000 €.

Nun gilt es online noch bis zum 26. Juli für den Favoriten abzustimmen! Die Übersicht der Teilnehmerprojekte findet ihr hier https://bit.ly/3eknEV1

Foto: Stadtmarketing für Wetter e.V.

Schadensermittlung an Land über Städte und Kreis

Schadensermittlung an Land über Städte und Kreis

Die Stadt Wetter (Ruhr) bittet kurzfristig alle Geschädigten um Meldung und Darstellung der Schäden, die das Hochwasser vergangene Woche angerichtet hat.

Dass zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Zahlen genannt werden können, ist allen bewusst, jedoch wird um eine grobe Auflistung mit folgende Angaben gebeten:

Kontaktdaten, betroffenes Objekt, betroffene Bereiche, Schadensauflistung (Hausrat, Einrichtung, Fahrzeuge) und eine grobe Schätzung der Schadenhöhe.

Alle Meldungen werden an den Ennepe-Ruhr-Kreis übermittelt, der für alle kreisangehörigen Städte die Kommunikation mit der Bezirksregierung übernimmt. Wichtig ist: Mit dieser Meldung sind noch keine öffentlichen Hilfs- und Förderprogramme verbunden. Sie dient dem Land dazu, etwaige Programme aufzulegen. Des Weiteren ersetzt die Information an die Stadt nicht die Meldung an die Versicherung. Die müssen die Betroffenen- sofern nicht schon geschehen- bei ihrer Versicherung direkt absetzen. Die Meldungen müssen bis Dienstag, 20. Juli, 10 Uhr, bei der Stadtverwaltung unter hochwasser@stadt-wetter.de eingegangen sein. Die Bitte, die Schäden zu melden, richtet sich auch an die Unternehmen. Mit ihnen steht die städtische Wirtschaftsförderung bereits in Kontakt.

,,WetterPlatz“ – Lieblingsplätze in Wetter

,,WetterPlatz“ – Lieblingsplätze in Wetter

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an die tolle Fotoaktion anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Stadt Wetter bei der die Bürger*innen aufgefordert wurden Bilder ihres Lieblingsplatzes einzusenden?!

Da wir uns jeden Tag an unserer schönen Stadt mit all seinen Facetten erfreuen, möchten wir die Rubik gerne neu aufnehmen und regelmäßig tolle Impressionen mit Euch teilen: Wo lasst ihr Eure Seele baumeln, wo hat man den schönsten Ausblick, wo genießt ihr die einzigartige Ruhe und in welcher Atmosphäre lacht Euer Herz? Wo ist Euer WetterPlatz? Wir freuen uns auch auf Eure Ideen und Bilder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de.

Zum Beginn möchten wir Euch ein wahres Schmuckstück mitten im Grünen vorstellen. Der Rastplatz ,,Waldtraut am Storch“ ist ein wunderschöner Ort, der mit sehr viel Liebe zur Natur im Detail gestaltet wurde. Er liegt auf der der Strecke unserer ,,3-Dörfer-Wege“ Esborn und Voßhöfen“ auf der Straße ,,Am Storch“. Die Familien Sandkühler und Escher haben das Waldstück Anfang des Jahres gepachtet und den Gedanken, eine Sitzgelegenheit für Wanderer zu schaffen, mehr als erfolgreich umgesetzt – tolle Idee und daher – ein echter WetterPlatz!

(Fotos: Stadtmarketing)

Einladung zur ersten Stadtrundfahrt in diesem Jahr – inklusive Mittagsimbiss

Einladung zur ersten Stadtrundfahrt in diesem Jahr – inklusive Mittagsimbiss

Es geht wieder rund – Wir starten wieder!

Einladung zur ersten Stadtrundfahrt in diesem Jahr – inklusive Mittagsimbiss

Erstmals in diesem Jahr laden wir am Sonntag, 18. Juli zu einer unserer beliebten Stadtrundfahrten ein, diesmal inklusive Mittagsimbiss. Alle Interessierten, gerne auch Familien mit Kindern, sind herzlich eingeladen, mit uns auf Tour zu gehen und viel Neues zu entdecken, was selbst alteingesessene Bürger*innen bisher noch nicht wussten.

Die Rundfahrt, moderiert von Stadtführerin Silvia Heise, beinhaltet unter Berücksichtigung der in Corona-Zeiten vorgegebenen Hygienevorschriften, eine Besichtigung des Rathauses und des Ratssaales sowie einen Gang durch die historische Freiheit, wo Burgruine und Fachwerkhäuser von der mittelalterlichen Vergangenheit der Stadt erzählen. In Wengern wird der historische Dorfkern sowie die Ev. Kirche besucht und es gibt auch hier sowie in Volmarstein Informationen zur reichen Geschichte der Stadt. Die wunderschöne Landschaft Wetters und die ländlichen Stadtteile Albringhausen, Esborn und Voßhöfen stehen natürlich auch auf dem Programm. Etwa nach der Hälfte der Tour können sich die Teilnehmer bei einem Mittagsimbiss im Burghotel Volmarstein stärken, welcher bei gutem Wetter auf der Terrasse eingenommen werden kann.

Bitte beachten: Die Stadtrundfahrt führt die Gruppe nicht nur mit dem Bus durch die Geschichte und Gegenwart der Stadt, sondern es werden Teile davon auch zu Fuß erkundigt. Die Strecken führen unter anderem über Kopfsteinpflaster, Treppen und es sind ein paar kurze Steigungen zu bewältigen. Daher kann die Tour leider nicht barrierefrei angeboten werden.

Start- und Endpunkt der Stadtrundfahrt ist der Bahnhof in Alt-Wetter, Bahnhofstraße 19, der mit Bus und Bahn gut zu erreichen ist. Hier stehen auch ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Abfahrt: 12 Uhr, Dauer: ca. 3 Stunden.

Die Kosten betragen 15 € pro Person, inklusive Imbiss, für Familien mit Kindern 29 € (max. 2 Erwachsene). Der Bus verfügt über ausreichend Plätze, so dass die Mindestabstandsregeln eingehalten werden können. Während der Busfahrt, beim Ein- und Ausstieg sowie auf dem Weg zu unseren Plätzen oder zur Toilette im Restaurant besteht Maskenpflicht.

Aufgrund der Corona-Schutzverordnung müssen die Kontaktdaten der Teilnehmer*innen vorab aufgenommen und für die Dauer von 4 Wochen aufbewahrt werden. Gleichzeitig ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt. Während der gesamten Tour müssen die zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Bestimmungen selbstverständlich eingehalten werden.

Eine vorherige Anmeldung bei uns ist somit unbedingt erforderlich.

Anmeldungen, Infos und Geschenkgutscheine erhalten Sie in unserem Tourist- & Infobüro in der Kaiserstraße 70 (Rathaus II, EG) oder unter 02335 802092 oder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de

(Foto: Stadtmarketing)

Ich stimme der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen