Neuigkeiten

Mitmachen und gewinnen! Weihnachtsgewinnspiel geht in die letzte Woche

Mitmachen und gewinnen! Weihnachtsgewinnspiel geht in die letzte Woche

Noch bis zum 19.12.2020 haben alle Kundinnen und Kunden der Wetteraner Gewerbetreibenden die Chance, am Weihnachtsgewinnspiel in der Innenstadt teilzunehmen. Hierzu müssen nur die 13 Schaufenster der teilnehmenden Geschäfte aufgesucht, die Buchstaben für das weihnachtliche Lösungswort gefunden und diese auf der Teilnahmekarte eingetragen werden. Teilnahmekarten gibt es in vielen Geschäften der Innenstadt. Die ausgefüllten Karten können in der Teilnehmerbox im Ruhrtal Center (Eingangsbereich Bahnhofsplatz) eingeworfen oder in den teilnehmenden Geschäften abgegeben werden.

Unter allen Gewinnern werden zehn „WetterKarten“ in Höhe von 50 Euro sowie vier Gutscheine in Höhe von 25 Euro des Ruhrtal Centers verlost. Der Stadtgutschein „WetterKarte“ ist inzwischen in 36 Geschäften im gesamten Stadtgebiet einlösbar und ist damit das ideale Weihnachtsgeschenk für alle Wetteranerinnen und Wetteraner. Die Ziehung der Gewinnerinnen und Gewinner erfolgt am 21.12.2020, alle Gewinnerinnen und Gewinner des Weihnachtsgewinnspiels werden persönlich kontaktiert.

Ruhrtal Radweg: Neue und sichere Wegführung über die Ringstraße

Ruhrtal Radweg: Neue und sichere Wegführung über die Ringstraße

Der Ruhrtal Radweg wird in Wetter (Ruhr) neuerdings durch die Ringstraße umgeleitet. Der Stadtbetrieb hat daher in diesem Bereich eine neue Beschilderung angebracht. Auf einer sogenannten Sichtungsfahrt zwischen Schwerte und Essen hatte die Ruhr Tourismus GmbH mit Vertretern der jeweiligen Kommunen die Streckenabschnitte vor Ort besichtigt, um etwaige Mängel zu erkennen und zu beheben. Diese Sichtung wird im Rahmen der Qualifizierung des Ruhrtal Radwegs als Premium-Radweg regelmäßig unternommen. In Wetter (Ruhr) wurde die Überquerung der Friedrichstraße zum Obergraben hin bemängelt, da hier für einen ampellosen Übergang ein zu reger Verkehr herrsche. Die Stadt Wetter (Ruhr) hat entsprechend reagiert: Radfahrende werden jetzt mit Hilfe einer neuen Beschilderung zur Ampel an der Friedrichstraße geführt, dann geht es über die Ringstraße. Auf Höhe der Gaststätte Il Molise geht es wieder auf die „normale Strecke“ zurück.

Ausschreibung: Leitung des Stadtmarketing Wetter (Ruhr) (m/w) in Vollzeit

Ausschreibung: Leitung des Stadtmarketing Wetter (Ruhr) (m/w) in Vollzeit

Leitung des Stadtmarketing Wetter (Ruhr) (m/w) in Vollzeit

Der Verein Stadtmarketing für Wetter e.V. wurde 1995 gegründet und arbeitet seitdem in enger Kooperation mit der Stadt Wetter (Ruhr) und zahlreichen Institutionen, Vereinen, Initiativen und Unternehmen an der Vermarktung und Profilierung der Stadt.

Für eine mit Unterstützung der Stadt Wetter (Ruhr) begonnene Neustrukturierung hat sich der Verein Stadtmarketing für Wetter e.V. professioneller aufgestellt. Aktuell ist die Leitung des Stadtmarketing für Wetter (Ruhr) nicht besetzt. Eine Neubesetzung soll zügig erfolgen.

Die Leitung ist direkt dem Vorstand des Vereins Stadtmarketing für Wetter e. V. unterstellt.

 

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören insbesondere:

  • die engagierte Ausgestaltung der Position
  • aktive Umsetzung des Konzeptes des Vereins Stadtmarketing für Wetter e.V.
  • der Ausbau und die Koordination eines umfassenden Stadtmarketing-Netzwerkes
  • die Bestandspflege und Betreuung von Vereinsmitgliedern, Kooperationspartnern und Sponsoren sowie die Erweiterung des Mitglieder- und Partnerkreises
  • die Akquisition finanzieller Mittel, ggfls. Fördermittel für den Verein
  • die Konzeption und Umsetzung eines Marketingkonzeptes für die Stadt Wetter (Ruhr)
  • die Stärkung der Identifikation der Bürgerschaft mit der Stadt Wetter (Ruhr)
  • die Unterstützung und Weiterentwicklung der bereits bestehenden Aktivitäten, ggf. deren Durchführung
  • Öffentlichkeitsarbeit in den Bereichen City- und Ortsteilmanagement (Schwerpunkte: Einzelhandel und Immobilieneigentümer), Kultur, Veranstaltungen und Tourismus incl. Tourist-Information sowie Initiierung neuer Projekte
  • Kommunikation und Marketing für den Wirtschaftsstandort Wetter (Ruhr) in enger Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Stadt

 

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird ein abgeschlossenes Studium (Bachelor / Master) in den Bereichen Stadt- bzw. Citymarketing, Betriebswirtschaft, Marketing, Geografie, Raum- bzw. Stadtplanung erwartet. Gesucht wird eine kreative, dynamische und engagierte Persönlichkeit, die gerne Verantwortung übernimmt und in einem motivierten Verein arbeiten möchte.

 

Bewerber/innen sollten Voraussetzungen mitbringen:

  • nachgewiesene Berufserfahrung in den Bereichen Stadtmarketing und Stadtmanagement sowie in den beschriebenen Aufgabenfeldern, idealerweise auch in der öffentlichen Verwaltung
  • fundierte Erfahrungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement sowie in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen in der Führung eines kleinen Mitarbeiter/innen-Teams
  • Kommunikations-, Integration- und Durchsetzungsfähigkeit sowie verbindliches und überzeugendes Auftreten
  • Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeit sowie Bereitschaft zur Abend- und Wochenendarbeit

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte per E-Mail mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 31.12.2020 bei uns.

Für Auskünfte und Fragen zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen der Vorstandsvorsitzende Markus Drüke, Stadtmarketing für Wetter e.V., gerne telefonisch und per E-Mail zur Verfügung (Telefon: 0151/10259259, E-Mail: bewerbung@stadtmarketing-wetter.de).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Absage unseres traditionellen Neujahrskonzertes 2021

Absage unseres traditionellen Neujahrskonzertes 2021

Traurig – aber wahr!

Die Freude war groß, als wir nach der sehr erfolgreichen und gelungenen Auftaktveranstaltung mit der sauerländischen Bläserphilharmonie Westfalen Winds e. V. gleich nach dem Konzert im Januar 2020 das Orchester für die anstehende 24. Auflage des Neujahrskonzertes in 2021 verpflichten konnten. Eine außergewöhnliche Idee für das neue Programm war auch schon von Westfalen Winds angedacht.

Aber leider müssen wir nun das für Sonntag, 17. Januar 2021 geplante, traditionelle Neujahrskonzert mit der Bläserphilharmonie Westfalen Winds e. V. aufgrund der Corona-Pandemie absagen. Die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen lässt auch für die nächsten Wochen nicht mit einem deutlichen Rückgang der mit Corona infizierten Personenzahlen rechnen, so dass die Auflagen für größere Veranstaltungen vermutlich noch weiter verschärft werden.

Gemeinsam mit Westfalen Winds und der Stadt Wetter (Ruhr) überlegen wir nun, inwieweit ein alternatives Konzert im Laufe des nächsten Jahres möglich ist.

Wetteraner Weihnachtsmarkt leider abgesagt!

Corona: Weihnachtsmarkt kann in diesem Jahr nicht stattfinden

In diesem Jahr wird kein Weihnachtsmarkt in Alt-Wetter stattfinden. Vor dem Hintergrund der derzeit stark ansteigenden Corona-Zahlen sieht die Stadt Wetter (Ruhr) leider keine Chance, den traditionellen Weihnachtsmarkt in diesem Jahr stattfinden zu lassen.

„Der Schutz und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger hat für uns absoluten Vorrang“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. „Bei dem aktuellen Infektionsgeschehen stehen wir in der Verantwortung, keine weiteren Corona-Hotspots zu schaffen.“ Der EN-Kreis sei nach wie vor Risikogebiet und das werde sich auch nicht allzu schnell ändern, so die Stadtverwaltung.

Eine mögliche Alternative sei gewesen, so Martin Pricken vom Citymanagement, die Veranstaltungsbereiche einzuzäunen und die Gäste am Ein- und Ausgang zu kontrollieren. Aber abgesehen von den dadurch entstehenden hohen Personalkosten sei es in dieser Zeit der verschärften Kontaktbeschränkungen nicht sinnvoll, einen Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen. Auch die Vereine wären mit ihren engagierten Ehrenamtlern überfordert, an ihren Ständen die Hygiene-und Abstandsregel zu kontrollieren.

Bürgermeister Hasenberg: „Es tut uns sehr leid, dass dieser traditionelle Weihnachtsmarkt in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Aber wir haben die Hoffnung, dass wir Anfang Dezember nächsten Jahres dort wieder gemeinsam die Weihnachtszeit genießen können.“

Im komfortablen Reisebus auf zum Opernhaus nach Dortmund!

Im komfortablen Reisebus auf zum Opernhaus nach Dortmund!

(c) Björn Hickmann

Die Vorfreude bei den Theaterfreunden in Wetter (Ruhr) war groß. Für die aufgrund der Corona-Pandemie gekürzte letzte Theatersaison 2019/2020 konnten wir in Kooperation mit den Dortmunder Bühnen nun für dieses Jahr noch zwei Theaterfahrten zu ausgewählten Vorstellungen ins Dortmunder Opernhaus anbieten.

Die komfortable Tour im Reisebus zur Spielstätte und zurück ist im Paketpreis enthalten. So beginnt der Theaterbesuch bereits ganz entspannt mit der Anfahrt. Die Teilnehmer werden an verschiedenen Haltepunkten in Wetter und Herdecke abgeholt und vom Stadtmarketing für Wetter e.V. begleitet. Ob Oper, Operette, Musical oder Ballett – Tina Huth und John Fiolka konnten erneut ein attraktives Kurz-Programm zusammenstellen. Die Abonnenten dürfen Sie sich auf begeisternde Theaterabende freuen.

Nikolaus Habjan ist ein Theatermagier – egal ob als Regisseur, Puppenspieler oder Kunstpfeifer, er verzaubert sein Publikum. Somit ist es für ihn ein Leichtes, aus der Not der Corona-bedingten Auflagen eine Tugend zu machen und mit seinem Debüt als Dortmunder Hausregisseur kurzerhand ein kleines Opern-Juwel zu präsentieren: In einer eigens dafür konzipierten Fassung bringt er Wolfgang Amadeus Mozarts beliebtes Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ (Sonntag, 6. September, 20 Uhr) mit seinen liebevoll gestalteten Puppen auf die Bühne des Opernhauses. Wer dabei an klassisches Marionettentheater denkt, der irrt jedoch – Habjans Figuren sind äußerst menschlich: vielschichtig, charaktervoll, hoch artifiziell und jede einzelne ein Unikat. Unter seiner kunstvollen Führung scheinen sie zum Leben zu erwachen und entführen ihr Publikum tief hinein in die exotische Welt des Serails von Bassa Selim. Gemeinsam mit den Sänger*innen des Opernensembles erzählen sie die abenteuerliche Geschichte um den Befreiungsversuch der schönen Konstanze.

(c) Björn Hickmann

Besondere Zeiten verlangen besondere Maßnahmen – und besondere Stücke! „Songs For A New World“ (Sonntag, 18. Oktober, 19 Uhr) ist sowohl inhaltlich wie auch formell ein durchaus ungewöhnliches Musical, in dem weniger mehr bedeutet und im Kleinen Großes verhandelt wird. Die insgesamt 19 revueartig aneinandergereihten Songs und Szenen sowie 19 voneinander unabhängigen Geschichten verknüpft Komponist und Autor Jason Robert Brown, dreifacher Gewinner des Tony-Awards, durch das individuelle Erleben des einzigartigen Augenblicks: der Moment vor der Entscheidung, die alles verändert. In intimen Charakterstudien verkörpern vier Sänger*innen die unterschiedlichen Figuren mit ihren jeweiligen Konflikten. Begleitet werden sie von einem Instrumental-Cast bestehend aus Bass, Schlagzeug, Keyboard, Perkussion und Klavier, der die Situationen mitreißend untermalt. Browns Komposition mit ihren Anklängen an Pop, Gospel, Jazz und Funk sorgt dabei abwechselnd für gute Laune, Gänsehaut und lässige Grooves!

Die Theatergäste können an folgenden Haltepunkten zusteigen: Volksbank Wengern, Klinik Volmarstein, Grundschöttel-Mitte, Rathaus Alt-Wetter und Herdecke Mühlencenter.

Gewonnen – Heimatpreis geht an unsere Ehrenamtlichen!

Gewonnen – Heimatpreis geht an unsere Ehrenamtlichen!

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich diesen Preis wirklich redlich verdient! Nur durch deren großes Engagement sind viele Angebote des Vereins überhaupt erst möglich. Neben Stadtführungen, -fahrten und Wanderungen für Erwachsene, Kinder und Familien werden auch Ausstellungen zur Industriegeschichte Wetters oder anderer Themen realisierbar. Auch die beliebten Fahrten zu Vorstellungen des Theaters Dortmund werden nur durch den Einsatz ehrenamtlicher Kräfte umsetzbar. Unsere Ehrenamtlichen sind wirklich „Gold wert“, stets bereit auch private Führungen zu begleiten sowie Fragen unserer Bürger*innen und Gäste zur Geschichte der Stadt zu beantworten. Auch bei neuen Projekten oder Veranstaltungen stehen sie gerne parat, bringen kreative Ideen ein und helfen bei der Umsetzung.

Wir sind mächtig stolz und freuen uns mit unseren Ehrenamtlichen!

Heimatpreis 2020: „Das Miteinander zum Leuchten bringen“

Eine Heimat, zwei Preise: Die Ehrenamtlichen des Stadtmarketingvereis und der Verein „Wir in Wetter“ sind die Preisträger des „Heimatpreises 2020“ und dürfen sich über jeweils 2.500 Euro freuen. Die so Ausgezeichneten erhielten den Preis im Rahmen einer kleinen Feierstunde vor dem historischen Ambiente der Burgruine in der Freiheit aus den Händen von Bürgermeister Frank Hasenberg.
Der Ort der Preisübergabe war nicht zufällig gewählt: „Es sind die bekannten Plätze, Bauwerke und Sehenswürdigkeiten, es ist die Liebe zur Landschaft, die für uns Heimat ausmachen“, so Hasenberg. Zur Heimat gehöre aber noch mehr: „In der Heimat fühlen wir uns von anderen verstanden und akzeptiert, in der Heimat leben wir in einem menschlichen Miteinander.“ Dieses Miteinander zeichne übrigens auch die diesjährigen Preisträger aus, so der Bürgermeister. „Gerade hier bei uns in Wetter (Ruhr) können wir uns auf viele engagierte Menschen verlassen, die dieses Miteinander zum Leuchten bringen. Einigen dieser Mitbürger wollen wir heute danken und zwar in Form des Heimatpreises NRW 2020“.

Der Verein „Wir in Wetter“ wurde mit dem Heimatpreis ausgezeichnet, weil er sich in besonderer Weise für die Stärkung des Gemeinsinns und die Förderung eines gerechten und solidarischen Miteinanders in Wetter einsetzt. Die Mitglieder des Vereins verstehen sich als Lobby für sozial Benachteiligte, sie bieten Bildung für benachteiligte Kinder und haben mit ihrer Nachbarschaftshilfe in diesen Zeiten der Coronapandemie gezeigt, wie bedeutend ihr Wirken für eine bunte und lebendige Gemeinschaft ist.
Die Ehrenamtlichen des Stadtmarketing-Vereins sind bereits seit den 90er Jahren unermüdlich und voller Leidenschaft unterwegs, um mit ihren Stadtrundfahrten, Stadtspaziergängen und Stadtwanderungen Menschen aus nah und fern die faszinierende Historie der Stadt Wetter näher zu bringen. Sie machen mit ihrem Wirken deutlich, dass die Historie und Schönheit der Harkortstadt ein Teil des Heimatgefühls der Menschen in Wetter ist.

Für das kulinarische Vergnügen sorgte der bereits von der letztjährigen Extraschicht bekannte Stand der „Heimathäppchen.“
Mit Akrobatik, Seiltanz, einer Zaubernummer und Tanzchoreografien gestaltete der Kinder- und Jugendzirkus „Ratz Fatz“ aus Bochum das kreative Rahmenprogramm und sorgte für große Begeisterung bei den Gästen auf dem Burgplatz. „Sie erleben uns heute sozusagen in der Corona-Edition“, so der Ratz Fatz-Leiter Arne Tilgen. „Normalerweise machen wir das mit 70 bis 80 Leuten.“ Was den Applaus anging, reichte an diesem Abend allerdings auch die kleinere Ausgabe völlig…
Ehrenamtskoordinatorin Marietta Elsche brachte es auf den Punkt: „Es war ein rundum gelungener Abend. Besonders schön ist, dass wir den Preis vor einem Publikum überreichen und somit das Engagement öffentlich machen konnten.“


Bilder:

  1. Bürgermeister Frank Hasenberg übergibt den Heimatpreis für die Ehrenamtler des Stadtmarketing-Vereins stellvertretend an Stadtführerin Doris Hülshoff. Mit dabei Udo Picksak, stellvertretend für die Jury.
  2. Tanz mit Heimathäppchen: Vorführung von „Ratz Fatz“. Fotos: Stadt Wetter (Ruhr)
Letzte Stadtrundfahrt in diesem Jahr – inklusive Mittagsimbiss –

Letzte Stadtrundfahrt in diesem Jahr – inklusive Mittagsimbiss –

Steigen Sie ein und nutzen die Chance bei der letzten Stadtrundfahrt in diesem Jahr dabei zu sein:

Am Sonntag, 11. Oktober um 12 Uhr geht’s los ab Bahnhof in Alt-Wetter. Die Rundfahrt, moderiert von einer oder einem unserer ehrenamtlichen Stadtführer*innen, beinhaltet unter Berücksichtigung der in Corona-Zeiten vorgegebenen Hygienevorschriften eine Besichtigung des Rathauses und einen Gang durch die historische Freiheit, wo Burgruine und Fachwerkhäuser von der mittelalterlichen Vergangenheit der Stadt erzählen. In Wengern wird der historische Dorfkern sowie die Ev. Kirche besucht und es gibt auch hier sowie in Volmarstein Informationen zur reichen Geschichte der Stadt. Die wunderschöne Landschaft Wetters und die ländlichen Stadtteile Albringhausen, Esborn und Voßhöfen stehen natürlich auch auf dem Programm. Etwa nach der Hälfte der Tour erhalten die Teilnehmer einen schmackhaften Mittagsimbiss in einem unserer heimischen Restaurants und können so gestärkt den zweiten Teil der Tour antreten. Dieses Extra ist inklusive.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen mit dem Stadtmarketing auf diese unterhaltsame Tour zu gehen. Die Teilnehmer werden Geschichtliches sowie Dönekes über unsere Stadt erfahren, welche selbst alteingesessene Wetteraner noch nicht wussten.

Zu beachten ist, dass die Rundfahrt aufgrund der baulichen Begebenheiten nicht barrierefrei angeboten werden kann, die Wege in der Freiheit führen teilweise über Kopfsteinpflaster und der Besuch des Rathauses ist nur über die Außentreppe möglich.

Start- und Endpunkt der Rundfahrt ist der Bahnhof in Alt-Wetter, Bahnhofstraße 19, der mit Bus und Bahn gut zu erreichen ist. Hier stehen auch ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Abfahrt: 12 Uhr, Dauer: ca. 3 Stunden.

Die Kosten betragen 15 € pro Person, inklusive Imbiss, für Familien mit Kindern 29 € (max. 2 Erwachsene). Der Bus verfügt über ausreichend Plätze, so dass die Mindestabstandsregeln eingehalten werden können. Während der Busfahrt, beim Ein- und Ausstieg sowie auf dem Weg zu unseren Plätzen oder zur Toilette im Restaurant besteht Maskenpflicht.

Anmeldungen, Infos und Geschenkgutscheine unter Tel. 02335 840188 oder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de

Stadtgutschein WetterKarte: Online jetzt noch mehr Freude schenken

Stadtgutschein WetterKarte: Online jetzt noch mehr Freude schenken

Unsere WetterKarte, der Anfang September gestartete Stadtgutschein, erfreut sich bereits jetzt großer Beliebtheit bei den Bürgerinnen und Bürgern. Am 1. Oktober startet eine höchst attraktive, zusätzliche Online-Sonderaktion der Wetterkarte.

Das heißt, alle Kunden, die ab diesem Datum unsere Sondergutscheine unter https://www.wetterkarte.net/ online kaufen, erhalten einen Rabatt von 20 % auf ihren individuellen Gutscheinwert bis zu einem Maximalwert von 20 Euro.

Finanziert wird diese Online-Sonderaktion aus dem Budget von 10.000 Euro, dass die Stadt Wetter (Ruhr) zur Verfügung gestellt hat.

Die Stadt Wetter (Ruhr) unterstützt dabei jeden Gutscheinkäufer finanziell und gibt somit auf jeden gekauften Gutschein noch mal einen Betrag oben drauf. Das bedeutet, dass man beim Kauf eines „Aktions-Gutscheins“ in Höhe von zum Beispiel 50 Euro = 60 Euro erhält  oder 77 € bezahlen und 92,40 Euro erhalten oder 150 € bezahlen und 170 € erhalten usw.

Übrigens: Alle online gekauften Gutscheine können personalisiert und mit persönlichen Grußtexten und Bildern verschönert werden. Anschließend verschickt man den gekauften Gutschein sofort via WhatsApp & Co. oder per E-Mail oder druckt ihn aus und übergibt den Gutschein persönlich.

Die Aktion läuft in dem Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. November, bzw. solange bis die 10.000 Euro aufgebraucht sind. Bezahlt wird über PayPal, per Sofort-Überweisung (Klarna) oder mit der Kreditkarte. Die Aufstockung der Gutscheine ist nur online möglich.

Beim Kauf einer Gutschein WetterKarte mit bereits aufgedrucktem Geldwert bei uns oder einer unserer weiteren aktuellen Verkaufsstellen Dorfschatz, Schepers Margarethenhöhe, Elektro und Geschenke Schmidt, Bücherstube Draht, Elfen-Apotheke und Stadtmarketing ist eine Erhöhung der Gutscheine aus technischen Gründen leider nicht möglich.

„Das ist das perfekte Geschenk für einen Wetteraner“, freut sich Bürgermeister Frank Hasenberg über den Stadtgutschein. „Die 10.000 Euro, welche die Stadt zur Verfügung stellt, kommt aus den Töpfen, die ursprünglich für Feiern in diesem Jahr gedacht waren, die aber leider wegen Corona ausfallen mussten.“

Durch den Gutschein schafft die Stadt Wetter (Ruhr) einen Anreiz für die Menschen, gezielt in der Stadt einkaufen zu gehen und somit den heimischen Handel und die Gastronomie unmittelbar zu unterstützen. Mit dem Kauf der WetterKarte fließt das Geld somit direkt in die Kassen der Wirtschaft vor Ort.

Kulinarische Jubiläumsaktion: „Wetter tischt auf“ – Neue Broschüre hierzu ab sofort auch bei uns erhältlich!

Kulinarische Jubiläumsaktion: „Wetter tischt auf“ – Neue Broschüre hierzu ab sofort auch bei uns erhältlich!

Wetter schmeckt – und zwar ganz besonders: Anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Stadt Wetter (Ruhr)“ lädt die Stadt gemeinsam mit 20 Gastronomen aus allen Ortsteilen der Harkortstadt zu einer kulinarischen Rundreise durch das schöne Wetter (Ruhr) ein. Unter dem Motto „Wetter tischt auf“ können sich Leckermäuler auf spezielle Angebote der heimischen Gastronomie freuen.

Dabei reicht das Angebot von der Pizza bis zum Drei-Gänge-Menü, von der Fischplatte über den Picknickkorb bis zum Wein-Tasting. „Wir haben uns gefragt, was wir in Corona-Zeiten für die Gastronomie tun können und uns im April zu einer ersten gemeinsamen Sitzung mit Gastronomen unserer Stadt getroffen“, erklärt Bürgermeister Frank Hasenberg. „Wetter tischt auf ist ein tolles Ergebnis und ich bin sehr dankbar, dass wir auf diese Weise zusammenhalten und zusammen arbeiten können. Im Rahmen unseres 50-jährigen Stadtjubiläums passt das natürlich umso besser.“

Die kulinarischen Jubiläumsangebote finden Interessierte in einer kleinen, kompakten Broschüre. In denen die beteiligten Gastronomen ihre Restaurants und Imbisse sowie die leckeren Jubiläumsangebote kurz vorstellen.

Für die Gastronomen ist die Broschüre eine große Hilfe in Coronazeiten: „Wir sind dadurch präsenter und sichtbarer und unsere Gäste bekommen etwas Besonderes geboten“, freut sich Sabine Schepers vom Restaurant Margarethenhöhe. „Essen und ausgehen sind die kleinen Freuden des Lebens“, so Stefanie Kamp von der Bäckerei Kamp. „Wenn vielleicht der gebuchte Urlaub wegen Corona ausfällt, kann man sich auf diese Art eine kleine Auszeit gönnen.“

„Die Aktion startet am 1. Oktober“, so Nicole Damaszek von der städtischen Wirtschaftsförderung. „Die Broschüre wird in den Verwaltungsgebäuden der Stadt und an den an den üblichen Ausgabestellen zur Mitnahme bereitliegen.“

Finanziert wurde die Broschüre von der Stadt Wetter (Ruhr) gemeinsam mit den Sponsoren der Sparkasse Gevelsberg-Wetter, dem Stadtmarketing für Wetter e.V., der Firma Abus, Getränke Wenmakers, Veltins, der Wohnstättengenossenschaft, Basse Druck und der Werbegemeinschaft Ruhrtal Center. Bürgermeister Hasenberg: „Vielen Dank an alle Sponsoren, Gastronomen und Kreative, die dieses tolle Projekt unterstützt und umgesetzt haben.“

Bilder:
1. „Wetter tischt auf“ regt zu einer kulinarischen Rundreise durch alle Ortsteile der Harkortstadt an. Fotos: Stadt Wetter (Ruhr).
2. Gastronomen, Sponsoren und Vertreter der Stadt freuen sich über die Broschüre „Wetter tischt auf“.

Ich stimme der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen