Autor: Schweer

Theater-Abo 2022

Alle Theaterbegeisterten aufgepasst – Neues Theater-ABO für 2022:

In der ersten Jahreshälfte 2022 fahren wir wieder ins Opernhaus Dortmund

(C) Leszek Januszewski

Allen Theaterfreunden können wir für die erste Jahreshälfte im neuen Jahr, erneut ein sehr vielseitiges Kurz-ABO präsentieren. Für den Zeitraum von Januar bis April 2022 sind drei Fahrten im bequemen Reisebus ins Dortmunder Opernhaus geplant.

John Fiolka und Tina Huth vom Stadtmarketing für Wetter e. V. konnten, in Kooperation mit dem Theater Dortmund, aus dem endlich wieder breitem und vielversprechendem neuen Angebot der Dortmunder Bühnen, ein attraktives Kurz-Programm zusammenstellen. Die Teilnehmer dürfen sich auf begeisternde Theaterabende freuen.

Alle drei Theaterfahrten finden an einem Sonntag statt. Der Vorstellungsbeginn ist jeweils um 18 Uhr. Eine Pause während der Vorstellungen, so Stand heute, ist vom Theater eingeplant.

(C) Leszek Januszewski

Im Paketpreis enthalten sind natürlich wieder alle komfortablen Fahrten im Reisebus zur Spielstätte und zurück. So beginnt der entspannte Theaterbesuch bereits mit dem Zustieg an einem der 4 Haltepunkte in Wetter (Ruhr) odereinem in Herdecke am Mühlencenter.

Der Abo-Preis beläuft sich für diesen Teil der Theater-Saison 2022 auf 180 Euro/Person.

Anmeldungen und Reservierungen nehmen wir bis spätestens 1. Dezember 2021 telefonisch unter 02335 802092 oder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de entgegen.

Hier ein inhaltlicher Einblick in die Vorstellungen:

 

Ballett – Die göttliche Komödie, Teil 3 Paradiso

Sonntag, 23. Januar 2022

In einem ausweglosen Wald hat die fantastischste Reise der Menschheit begonnen. Sie führte den italienischen Renaissancedichter Dante Alighieri in die Qualenabgründe der Hölle und über die steilen Anhöhen des Läuterungsberges vor die auflodernde Flammenwand des Fegefeuers. Nun wird sich die Pforte des Paradieses für ihn auftun … Mit seiner wortlosen Interpretation der sprachgewaltigsten Dichtung der Weltliteratur hat Xin Peng Wang der Tanzkunst unserer Zeit neue Dimensionen gewiesen und Dortmund einmal mehr als künstlerischen Impulsgeber in der internationalen Tanzwelt positioniert. Paradiso krönt im 700. Todesjahr Dantes seine einzigartige Tanz-Trilogie und entführt in die Sphäre des Himmels, ja weiter noch – ins Weltall, wo die Umlaufbahnen der Gestirne mit dem Jubel der Engel untrennbar verschmelzen. Denn: „Die Liebe, sie bewegt die Sonne und die Sterne!“

 

Operette – Die lustige Witwe

Sonntag,13. Februar 2022

Es ist ein erotisches Wechselspiel der Macht, dem sich die Protagonist*innen der Lustigen Witwe hingeben. Auslöser ist der Klassenunterschied, der im Paris des beginnenden 20. Jahrhunderts noch immer herrscht: Weil Graf Danilo die von ihm geliebte aber bürgerliche Hanna Glawari nicht ehelichen durfte, wurde er zum Lebemann. Sie ist durch eine wohlüberlegte Heirat mittlerweile zur Millionärswitwe avanciert und steht im Fokus der Aufmerksamkeit: Als junge, hochattraktive und wohlhabende Frau liegen ihr die Herzen der Männer zu Füßen. Auf einem Ball begegnet Danilo der einstigen Jugendliebe und die alten Gefühle entflammen erneut. Doch schwer belasten Hannas Millionen eine mögliche Beziehung … In der Lustigen Witwe erreicht die Tanzoperette ihren Höhepunkt, was sich im schillernden Pomp der einzelnen Akte zeigt: Von mondän pariserisch über balkanfolkloristisch bis hin zu nachtlebenlustig wird abseits der doppelbödigen Handlung Sinnlichkeit, Opulenz und Lebensfreude zelebriert. 1928 brachte man im Großen Schauspielhaus Berlin eine neue Inszenierung mit den damaligen Operettenstars Fritzi Massary und Walter Jankuhn heraus, die neue Maßstäbe setzte. Die Oper Dortmund zeichnet nun erstmals die musikalischen Besonderheiten dieser legendären Produktion nach.

 

Oper – Fernand Cortez oder Die Eroberung von Mexiko

Sonntag, 24. April 2022

Erstaufführung der 3. Fassung in französischer Sprache Im erbitterten Kampf zwischen belagerten Mexikaner*innen und einfallenden Spaniern sollen drei spanische Gefangene geopfert werden – darunter Alvarez, der Bruder des Generals Fernand Cortez. Doch der mexikanische König Montézuma und sein Feldherr Télasco vereiteln dies, um Alvarez als Geisel im Kampf gegen Cortez zu nutzen. Amazily, Schwester von Télasco, versucht vergeblich zwischen den verfeindeten Parteien zu vermitteln. Das mexikanische Volk hat sich unterdessen gegen Montézuma gewandt und plant die Opferung von Alvarez. Die Hauptstadt steht kurz vor dem Untergang im Flammenmeer … Einst von Kaiser Napoleon I. im Rahmen seines geplanten Spanienfeldzugs in Auftrag gegeben, steht Fernand Cortez am Wendepunkt zwischen Tragédie-lyrique und Grand opéra. Zwei rivalisierende Chorgruppen sowie ein immer wieder anklingender Marschcharakter lassen die spannungsgeladene Geschichte auch heute, 500 Jahre nach dem Feldzug von Hernán Cortés gegen den Aztekenkaiser, lebendig werden. Die dritte Fassung entstand 1824 für den Berliner Hof, wo Spontini als preußischer Generalmusikdirektor tätig war. Sie wird an der Oper Dortmund erstmalig seit dem frühen 19. Jahrhundert wieder auf die Bühne gebracht.

 

Fotos: Leszek Januszewski

Unser WetterPlatz im November

Unser WetterPlatz im November

Die Fotos des WetterPlatzes in diesem Monat sind noch aus den warmen Monaten, aber auch in der herbstlichen Sonne ist das Plätzchen auf dem Ruhrhöhenweg einen Besuch wert.

Wo lasst ihr Eure Seele baumeln, wo hat man den schönsten Ausblick, wo genießt ihr die einzigartige Ruhe und in welcher Atmosphäre lacht Euer Herz? Wo ist Euer WetterPlatz? Wir freuen uns auch auf Eure Ideen und Bilder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de.

Foto: Stadtmarketing für Wetter e.V.

Weihnachtsmarkt in Wetter (Ruhr) findet nicht statt

Schweren Herzens haben sich der Stadtmarketing für Wetter e. V. als Veranstalter und die Stadt Wetter (Ruhr) dazu entschlossen, den Wetteraner Weihnachtsmarkt am 04./05.12.2021 sowie den verkaufsoffenen Sonntag abzusagen. Aufgrund der rasanten Pandemieentwicklung sowie der Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit der Teilnehmer*innen und aller Bürger*innen gab es hierzu leider keine Alternative. Wir hoffen darauf, mit Ihnen gemeinsam im kommenden Jahr wieder alle vier verkaufsoffenen Sonntage sowie weitere Aktionen durchführen zu können.

Wetter im Dialog: Veranstaltung zum Netzwerken

Wetter im Dialog: Veranstaltung zum Netzwerken

Das Stadtmarketing für Wetter lädt Unternehmer*innen aus Wetter (Ruhr) und Umgebung am Mittwoch, 17. November, um 18 Uhr zur Auftaktveranstaltung des Netzwerktreffens „Wetter im Dialog“ in das Veranstaltungszentrum der Stadt Wetter (Ruhr), Eingang Bahnhofstraße 10, ein.

Das Thema des Auftaktreffens am 17. November lautet „Netzwerk, Austausch und das Wort mit C“.

„Wir wollen mit den Unternehmer*innen vor Ort in einen regelmäßigen Dialog treten, um Netzwerke zu schaffen und Verbindungen zu vertiefen. Denn gemeinsam können wir die Kräfte bündeln, um nicht nur Wetter (Ruhr) als Ganzes, sondern auch jedes einzelne Unternehmen zu stärken und weiter voranzubringen“, so Bürgermeister Frank Hasenberg „Innerhalb dieser Netzwerktreffen können wir gemeinsame Themen besprechen, Handlungsfelder eruieren und Lösungsansätze entwickeln.“

„Gerade das Jahr 2020 hat uns deutlich gezeigt, wie wichtig es ist, füreinander einzustehen, sich sowohl digital wie analog zu vernetzen und vor allem die Bereitschaft zu haben, zu lernen und neue Wege zu gehen“, sagt Sarah Schölling, Leiterin des Stadtmarketing für Wetter. „Diese Veranstaltung soll der Start dafür sein, gemeinsam in und für Wetter (Ruhr) zu Netzwerken.“

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben auch die Arbeitswelt innerhalb kürzester Zeit grundlegend verändert. Ein wichtiger Erfahrungswert aus dieser Zeit ist, dass man ohne motivierte Mitarbeiter*innen keine Krise bewältigen kann.

Coaching-Referent Stephan Reiter wird die Teilnehmenden in seinem Impulsvortrag über Unternehmensaustausch und erfolgreiches Netzwerken informieren. Mitarbeitermotivation in Zeiten der Krise und großen Veränderungen ist das Thema des zweiten Impulsvortrages von Referentin Katja Raschke (Personalmanagement und  Coaching).

Das Auftakttreffen von „Wetter im Dialog“ ist eine gemeinsame Veranstaltung des Stadtmarketing für Wetter, der Wirtschafsförderung der Stadt Wetter (Ruhr) und mit dem Bundesverband mittelständischer Wirtschaft.

Unternehmen, die gerne an „Wetter im Dialog“ teilnehmen möchten, und noch keine Einladung erhalten haben, finden diese auch hier oder können sich noch anmelden unter Tel.: 02335 802092 oder per Mail unter kontakt@stadtmarketing-wetter.de.

Um an der Veranstaltung teilzunehmen, muss der Nachweis über eine der 3Gs – Geimpft, getestet oder genesen, erbracht werden.

Mehr zum Thema:

Wetter im Dialog – Die Netzwerk Veranstaltung in Wetter (Ruhr)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Fotoaktion – Unser herbstliches Wetter (Ruhr)

Seit 2020 hat sich für jeden von uns viel verändert. Achtsamkeit und Wertschätzung für viele Dinge im Leben, die wir für selbstverständlich gehalten haben, finden wieder mehr Platz in unserem Alltag. Das eigene Zuhause hat in dieser Zeit einen hohen Stellwert erhalten.

Unser Zuhause ist Wetter (Ruhr) und unsere Stadt hat so viel Schönes zu bieten. Ein Stadtspaziergang durch die Altstadt, eine Radtour durch die Wiesen, ein Blick auf den Harkortsee oder einfach mal die Seele baumeln lassen an einem neuen Lieblingsplatz… Auch wenn das Wetter gerade nicht mitspielt, ist der Herbst die goldene Jahreszeit und gibt unserer Stadt eine ganz besondere Atmosphäre!

Nun sind Sie gefragt, schicken Sie uns Ihre herbstlichen Impressionen von Wetter (Ruhr), aktuell oder auch schöne Erinnerung aus dem Fotoarchiv! Wir teilen dann die goldene Bilderlandschaft, gerne auch unter Angabe der Fotoquelle. Senden Sie Ihre Motive bis zum 20. Dezember 2021 per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de.

WICHTIG: Mit der Zusendung der Fotos erklären Sie sich einverstanden, dass wir die Bilder auf allen Kanälen des Stadtmarketing für Wetter e.V. veröffentlichen und weiterverarbeiten dürfen. Geben Sie bitte an, wenn eine Quellenangabe nicht gewünscht ist.

Foto: Skypics Ruhr

Wetters Wirtschaft, Industrie und Handel – Unternehmensvorstellung im Oktober

Erfolgreiche Wirtschaft an einem wirtschaftlich stabilen Standort – Das ist Wetter (Ruhr)

Ob Weltmarktführer oder Newcomer, ob Industrie, Handel oder Dienstleister hier trifft Unternehmergeist auf eine gute Infrastruktur. Insbesondere die hervorragende Lage zwischen Dortmund, Bochum und Hagen sowie die sehr gute Anbindung an das Autobahnnetz sind ein überzeugender Standortfaktor.

Die Rubrik „Wetters Wirtschaft, Industrie und Handel“ zeigt wie facettenreich unsere Stadt auch aus wirtschaftlicher Sicht aufgestellt ist.

Im Wirtschaftsportrait Oktober stellen wir Euch die Weltmarke für Sicherheit vor: ABUS. Seit 1924 zeichnet sich die Unternehmensgeschichte durch Erfindergeist und Innovation aus. Durch die stetige Optimierung des Portfolios und Erschließung neuer Märkte agiert das Unternehmen international an 25 Standorten in über 100 Länderpräsenzen. Die Säulen des Unternehmens sind Sicherheitslösungen für Zuhause und Unterwegs sowie die Objektsicherheit, die Produktpalette reicht vom Vorhängeschloss, Sicherheit für und auf dem Zweirad bis zu Smart-Home-Lösungen.
Das inhabergeführte Familienunternehmen lebt die christlichen Werte. Die Mitarbeiterinnen sind das Fundament des Erfolges und somit Teil der großen Familie. Daher gehören die stetige Investition in Potenziale und soziales Engagement zur gelebten Unternehmenskultur. ABUS bietet Sportmöglichkeiten an und die Mitarbeiterinnen lieben es, in der Freizeit gerade Mannschaftsportarten mit den Kollegen*innen zu betreiben.

Ob Fachkraft, Azubi oder Werkstudierender – Wie sind meine Karrieremöglichkeiten bei ABUS? Warum sind die Mitarbeiter*innen auch stark am Ball? Und was hat es mit dem Pilotprojekt „Champions Inside“ auf sich? Zum ausführlichen Portrait geht es hier

Wetters Wirtschaft, Industrie und Handel
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Die schönsten Ecken unserer Stadt – Die letzte Tour für dieses Jahr durch Wetter (Ruhr)

Die schönsten Ecken unserer Stadt – Die letzte Tour für dieses Jahr durch Wetter (Ruhr)

Am Sonntag, den 31. August lädt der Stadtmarketing für Wetter e.V. alle Interessierten ein, die Stadtführerin Petra Paul auf einer Rundfahrt durch die wunderschöne Stadt an der Ruhr zu begleiten. Der Weg führt vom Rathaus, durch die historische Freiheit, nach Wengern, Volmarstein und die ländlichen Stadtteile. Da ein Teil der Tour zu Fuß zu erkunden und sogar eine kurze Steigung zu bewältigen ist, gibt es als Stärkung einen leckeren Mittagsimbiss im Burghotel Volmarstein.

Datum:Sonntag, 31. Oktober 2021
Start:12 Uhr ab Bahnhof Alt-Wetter
Dauer:3 Stunden
Kostenbeitrag:15 Euro pro Person, 29 Euro für Familien mit Kindern (max. 2 Erwachsenen/2 Kinder)
Anmeldung:Mit vollem Namen, Anschrift und Telefonnummer beim Stadtmarketing für Wetter e.V., 02335/802092 oder kontakt@stadtmarketing-wetter.de

Foto: Stadtmarketing für Wetter e.V.

Unser WetterPlatz im Oktober

Unser WetterPlatz im Oktober

Der Dorfkern in Wengern ist klein aber fein. Von hier aus führen viele schöne Routen in die Natur. Ein guter Start- und Endpunkt ist unser WetterPlatz in diesem Monat, denn hier könnt Ihr Euch auch gleich über die verschiedene Routen informieren oder mit einem tollen Blick auf die Kirche und den historischen Leimkasten Euren Gedanken nachgehen.

Wo lasst ihr Eure Seele baumeln, wo hat man den schönsten Ausblick, wo genießt ihr die einzigartige Ruhe und in welcher Atmosphäre lacht Euer Herz? Wo ist Euer WetterPlatz? Wir freuen uns auch auf Eure Ideen und Bilder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de.

Foto: Stadtmarketing für Wetter e.V.

Mit dem Bus und zu Fuß: Auf den Spuren von Friedrich Harkort

Mit dem Bus und zu Fuß: Auf den Spuren von Friedrich Harkort

Endlich ist es wieder soweit:

Am Samstag, 23. Oktober laden wir herzlich alle Interessierten zu unserer beliebten Busrundfahrt „Auf den Spuren von Friedrich Harkort“ ein.

Warum ist in Wetter und Umgebung so vieles nach „Harkort“ benannt, wie zum Beispiel unsere Harkortstadt, der Harkortsee, der Harkortberg und der Harkortturm? Die Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten die Teilnehmer*innen auf unserer Thementour. Unsere ehrenamtliche Gästestadtführerin Doris Hülshoff begleitet die Gäste zu den wichtigen Stationen Friedrich Harkorts und seiner Familie und wird viel Interessantes über den Industriepionier zu berichten wissen.

Per Bus und zu Fuß geht es unter anderem über die Grenzen Wetters hinaus zum Haus Harkorten, dem Geburtshaus Harkorts in Hagen-Haspe. Ebenfalls führt uns die Route Richtung Witten/Herdecke nach Gut Schede, wo die Gruppe bei gutem Wetter auch die letzte Ruhestätte Harkorts aufsucht. Besonders spannend wird es dann in Gevelsberg-Silschede, wo wir uns auf die Suche nach Überbleibseln der alten Trasse „Harkort-Schlebuscher Kohlenbahn“ begeben, um dann direkt vor Ort ein paar Fakten zur Geschichte der Eisenbahn zu erfahren.

Fester Bestandteil dieser Tour ist die Führung durch das über 110 Jahre alte Rathaus, mit Besichtigung des Ratssaals. Auch der Gang durch die historische Freiheit in Alt-Wetter darf nicht fehlen und ist selbstverständlich eingeplant. Denn hier errichtete Harkort seine „Mechanische Werkstätten“.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Datum:            Samstag, 23. Oktober 2021
Start:               14 Uhr ab Bahnhof Alt-Wetter
Dauer:             ca. 3 Stunden
Kosten:           15 Euro pro Person, 29 Euro für Familien mit Kindern (max. 2 Erw./2 Kinder)

Anmeldungen bitte mit vollem Namen, Anschrift und Telefonnummer unter 02335 802092 oder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de 

Ich stimme der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen