Autor: Schweer

Corona Nachbarschaftshilfe Wengern

Corona Nachbarschaftshilfe Wengern

Die Evangelische Kirchengemeinde Wengern, die Katholische Kirchengemeinde St. Liborius Wengern und die Pfadfinder Wengern bieten in Kooperation mit der  Facebook-Gruppe „Corona Nachbarschaftshilfe Stadt Wetter“ für die Bereiche Wengern, Esborn, Voßhöfen und Albringhausen folgende Hilfen an:

Hilfe bei Einkäufen

Mit dem Hund gehen

Ein gutes Gespräch

 

Zentraler Kontakt:

Sebastian Zelder

Telefon: 01573 / 1532878

E-Mail: sebastian.zelder@kirche-hawi.de

 

Unter diesen Kontaktdaten können Sie auch Ihre Hilfe für die oben genannten Bereiche anbieten.

Rundfahrten bis 20. April 2020 fallen aus!

Rundfahrten bis 20. April 2020 fallen aus!

Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch die Verbreitung des Coronavirus, hat sich der Stadtmarketing für Wetter e.V.  dazu entschlossen, vorerst alle Rundfahrten bis einschließlich 20.04.2020 abzusagen. Davon betroffen sind die Stadtrundfahrt am SO, 05. April  und die Bustour „Auf den Spuren von Friedrich Harkort“  am  SA, 18. April.

Tourist & Infobüro bleibt für Kundenverkehr geschlossen!

Tourist & Infobüro bleibt für Kundenverkehr geschlossen!

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter liegt uns am Herzen und hat für uns höchste Priorität, daher bleibt unser Tourist- und Infobüro bis auf weiteres ab Dienstag, 17. März 2020 geschlossen. Während unserer regulären Öffnungszeiten, stehen wir Ihnen jedoch jederzeit telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Corona-Virus: Gedenkveranstaltung zur Niederschlagung des Kapp-Putsches abgesagt

Corona-Virus: Gedenkveranstaltung zur Niederschlagung des Kapp-Putsches abgesagt

Die am morgigen Samstag, 14. März, geplante Gedenkveranstaltung zum 100-jährigen Jubiläum der Niederschlagung des Kapp-Lüttwitz-Putsches im Veranstaltungszentrum an der Bahnhofstraße wurde aufgrund einer möglichen Gefährdung durch das Coronavirus abgesagt.

Aufgrund der aktuellen Situation und dem Appell der Bundesregierung sieht die Stadt Wetter (Ruhr) als Veranstalter keine Möglichkeit, die Gedenkfeier am Samstag durchzuführen.

 Die Stadt Wetter (Ruhr) hat sich  diese Entscheidung nicht leicht gemacht, hofft aber auf das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger. Wenn ein Ersatztermin feststeht, wird dieser über die städtische Homepage und die Presse bekannt gegeben.

Unser Jahresprogramm 2020 ist da!

Unser Jahresprogramm 2020 ist da!

Exklusive Touren und Wanderungen für Groß und Klein.

Druckfrisch liegt unser neues Jahresprogramm vor. Wir haben auch für 2020 ein attraktives und abwechslungsreiche Paket geschnürt, das nicht nur für Nicht-Wetteraner interessant ist. „Ich weiß das aus eigener Erfahrung, weil ich auf diversen Führungen und Rundfahrten selbst als Ur-Wetteraner noch Neues erfahren konnte“, gesteht Stadtmarketing-Leiter Thorsten Keim. „Wir sind deshalb optimistisch, dass auch 2020 die Touren, Führungen und Stadtrundfahrten wieder gut angenommen werden.“

Der Startschuss fällt am Sonntag, 5. April, mit der ersten Stadtrundfahrt. Wichtig in diesem Zusammenhang: Da die Tour jeweils zur Hälfte mit dem Bus und zu Fuß unternommen wird und Treppen und Kopfsteinpflaster beinhaltet, ist sie für Menschen, die nicht so gut per pedes unterwegs sind, nur bedingt geeignet. Vom Bahnhof geht es zum Rathaus, dann zu Fuß durch die Freiheit und schließlich mit dem Bus zu weiteren Zielen im Stadtgebiet, die Harkorttour umfasst neben Harkorts Geburtshaus in Haspe auch einen Abstecher nach Gut Schede, wo Friedrich Harkort seine letzte Ruhe fand.

Für Wanderfreunde sind insgesamt sechs Wanderungen mit unseren Wanderführern Bernhard Kauer, Helmut Scholtz und Helmut Schuchardt geplant, wobei die beiden Wanderungen durch die Ruhraue mit Besichtigung des Wasserwerkes, der Fischsteige und der historischen Hängebrücke ein Höhepunkt darstellen, weil normalerweise diese Bereiche für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Neu in unserem Programm ist eine Abenteuerwanderung. Die Idee dazu stammt von unserem Wanderführer Bernhard Kauer. Sie ist für Eltern mit Kindern zwischen fünf und elf Jahren vorgesehen. Unser Gästeführer hat sich dafür einiges einfallen lassen, schließlich wollen die Kinder nicht nur wandern, sondern auch etwas erleben. Die Burg Volmarstein ist Schauplatz der Höhepunkt der Wanderung. „Dort lese ich eine Geschichte aus den Märchen und Sagen des Ruhrgebiets über Graf Reck von Volmarstein und der Ruhrnixe vor“, verrät Bernhard Kauer. Doch so eine echte Burg hat in der Regel auch einen Schatz vergraben. Den können am Ende der Führung die Kinder suchen und auch finden.

Zum 125. Bestehen des Bürgerhauses bietet der Stadtmarketingverein den Rundgang „Auf den Spuren Gustav Vorstehers“ mit Herbert Pösel wieder an. Er findet am gleichen Tag statt, wie das im Rahmen der Veranstaltungen zum 50. Bestehen der Stadt Wetter (Ruhr) geplante Picknick im Bürgerpark.

Stadtführer Herbert Pösel bietet aber auch auf Anfrage an, die Kirchen als Kulturdenkmäler in den Blick zu nehmen. Die Dorfkirchen in Wengern und Volmarstein, die reformierte Kirche in der Freiheit, die katholische Kirche St. Peter und Paul und natürlich die Lutherkirche, die an geschichtsträchtiger Stelle oberhalb des Bismarck-Quartiers steht, gehören zu seinem Portfolio.

Geschichtsträchtig geht es auch bei unserem „FamilienWetter“ zu, allerdings auf eine ganz andere Art aufbereitet. „Wer ist der grüne Mann am Rathaus, wozu braucht man ein Rathaus überhaupt und warum ist in Wetter (Ruhr) so vieles nach Friedrich Harkort benannt?“ Diese Fragen werden sich nicht nur Kinder stellen, aber gerade für diese und ihre Eltern ist unsere Tour konzipiert. Dieses Konzept, das auch am Wochenende buchbar ist, eignet sich beispielsweise prima für Kindergeburtstage.

Auf großes Interesse werden sicherlich auch die beiden Segwaytouren stoßen, die wir am Sonntag, 21. Juni (15 Uhr), und am Sonntag, 30. August (11 Uhr), anbieten.

In Planung sind zudem drei weitere Wanderungen mit dem neuen Wanderführer Markus Liffers. Zum einen ist eine lyrische Wanderung geplant, die etwa 6km lang sein wird und Bezug auf die Naturlyrik nimmt. Die zweite Wanderung erfordert eine gute Kondition. Bei der „Goldemar-Tour“ geht es angelehnt an die Sage über den Zwergenkönig Goldemar, die auf der Burg Volmarstein verortet ist, von Volmarstein bis zur Burg Hardenstein“. Ebenfalls märchenhaft geht es dann bei der „Riesentour“ zu. Die Termine für diese Wanderungen werden noch bekannt gegeben.
Das Jahresprogramm mit allen Touren und Führungen gibt es als Flyer in der Geschäftsstelle an der Kaiserstraße 78. Dort können auch Gutscheine für Stadtrundfahrten, Wanderungen, Stadtteil- und Stadtführungen sowie Segway-Touren erworben werden.

Alle Führungen sind auf Nachfrage auch individuell buchbar.

Bildzeile: Stadtführer Herbert Pösel, Stadtmarketing-Mitarbeiterin Tina Huth, Stadtmarketing-Leiter Thorsten Keim, Gästeführerin Doris Hülshoff und Wanderführer Bernhard Kauer (von links) präsentieren das attraktive und abwechslungsreiche Jahresprogramm. Foto: Stadtmarketing für Wetter e.V.

Großes Lob für großartiges Engagement im Verein und für die Stadt Wetter (Ruhr)

Der traditionelle Jahresempfang für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtmarketing für Wetter e.V. fand am Montag, 17. Februar im Hotel Restaurant Westfälischer Hof statt.

Ein spektakuläres Zahlenwerk und eine beeindruckende Leistungsschau konnte Vorsitzender Markus Drüke anlässlich des Jahresempfangs für die Ehrenamtlichen unseres Vereins präsentieren. Insgesamt 970 Teilnehmer buchten im vergangenen Jahr die 55 Touren, Führungen und Stadtrundfahrten. „Insbesondere die Anzahl der Rundgänge und Wanderungen hat sich verdreifacht“, wusste Drüke zu berichten. Und zu der Ausstellung „Freiheit unter Dampf“ im Rahmen der Extraschicht und Jubiläumswoche pilgerten 654 Besucher in das ehemalige Stadtarchiv in der Freiheit. Auch die Wiederauflage der Theaterfahrten nach Dortmund, die insgesamt sechs attraktive Aufführungen beinhalten, erfreut sich nach wie vor sehr großer Beliebtheit.

„Wir sind auf Sie sehr stolz. Wir haben eine sehr gute Gemeinschaft. Die Arbeit mit Ihnen macht richtig Spaß. Das Stadtmarketing wäre ohne unsere Ehrenamtlichen nicht viel“, lobte Vorsitzender Drüke. Dem konnte Bürgermeister Frank Hasenberg, als Gast des Abends, nur beipflichten: „Ganz herzlichen Dank für Ihr ehrenamtliches Engagement. Sie liefern eine tolle Visitenkarte für Wetter (Ruhr) ab. Wir sind als Stadt sehr dankbar, dass Sie sich engagieren und Wetter repräsentieren.“ „Natürlich waren auch andere Veranstaltungen wie zum Beispiel der Museumstag und die Vortragsreihe »ZukunftsWetter« weitere Leuchtturmprojekte unseres Vereins“, ergänzte Stadtmarketing-Leiter Thorsten Keim.

Zusätzlich zu den eigenen Aktivitäten sponserte der Stadtmarketing für Wetter e.V. in 2019 Aktionen des Kunstvereins »artENreich« (Wetteraner Herbst), der Musiklandschaft Westfalen („Italienische Nacht“), der Stadt Wetter (Ruhr) (Seefest), der Evangelischen Stiftung Volmarstein (Brückenlauf) und des „Wetterwechsel“ e.V. (Weihnachtsmarkt).

Auch für dieses Jahr sind zahlreiche attraktive Events geplant!

Werfen Sie doch schon einmal einen Blick in unseren neuen Programmfolder für 2020 oder schauen Sie einfach mal bei uns im Infobüro vorbei. Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!

Ihr Stadtmarketing-Team

Bildzeile: Ein starkes Team für die Stadt: Die ehrenamtlichen und festen Mitarbeiter des Stadtmarketing für Wetter e.V. Neben dem Vorstand war auch Bürgermeister Frank Hasenberg (3. von links) beim Jahresempfang zu Gast. Foto: Stadtmarketing

Polnische Austauschschüler besuchen das Rathaus

Polnische Austauschschüler besuchen das Rathaus

Noch bis Freitag sind Schülerinnen und Schüler der „Publiczna Szkola Podstawowa“ – Schule aus Warschau zu Besuch in Wetter. Am Montag besuchten die Schüler das Rathaus. „Ich begrüße Euch ganz herzlich bei uns in Wetter. Wir freuen uns, dass Ihr hier seid und wünschen Euch eine tolle Zeit“, so Bürgermeister Frank Hasenberg, der die jungen Gäste aus Polen im Sitzungssaal des Rathauses willkommen hieß. „Vielleicht könnt ihr hier die eine oder andere Freundschaft schließen.“ Die polnischen Jugendlichen sind bei den Schülerinnen und Schülern des Geschwister Scholl-Gymnasiums privat untergebracht.

Nach der Begrüßung im Rathaus zeigte Stadtführerin Rosi Wolf-Laberenz den Schülern bei einer Stadtrundfahrt die Schönheiten der Harkortstadt. Zudem stehen in den nächsten Tagen auch noch ein Besuch des Kölner Doms und der Zeche Zollverein, Schlittschuh laufen, Trampolin springen und ein gemeinsames Essen mit den Gastfamilien auf dem Programm. Unterstützt wurde die Reise der Schülerinnen und Schüler aus Warschau u.a. mit Mitteln des Deutsch-Polnischen Jugendwerks. Der Gegenbesuch der GSG-Schülerinnen und Schüler fand bereits im September statt.

Kinder schmücken Weihnachtsbäume

Kinder schmücken Weihnachtsbäume

Kinder der Kita Fröbelhaus schmückten ihren Baum mit Weihnachtsengeln.

Es weihnachtet in Alt-Wetter: Schüler und Kindergarten-Kids wuselten am Donnerstag über die untere Kaiserstraße und schmückten dort mehrere Weihnachtsbäume, die nun für eine schöne Vorweihnachtszeit sorgen und den passenden festlichen Rahmen für den Weihnachtsmarkt bilden, der am Wochenende in Alt-Wetter startet und dann bis zum 22. Dezember auf dem Bahnhofsplatz stattfindet. Diese Aktion wurde durch den Verein WetterWechsel und die Stadt Wetter (Ruhr) finanziert und vom Citymanagement koordiniert. Die beteiligten Kindergartenkinder und Schüler hatten in den letzten Wochen kräftig gebastelt und gemalt, um die einzelnen Weihnachtsbäume jeweils individuell künstlerisch zu gestalten. Die drei schönsten Weihnachtsbäume werden von einer Jury ausgewählt und prämiert.

An der Weihnachtsbaumaktion beteiligten sich folgende Einrichtungen: Geschwister-Scholl-Gymnasium, Schule am See, St. Rafael Grundschule, Bergschule, Kita Fröbelhaus und Kita Gravemannhaus. Darüber hinaus Geschenkartikel Pfeiffer-Möllmann, Friseursalon Stein und der Modellbahn-Treff Wetter, die drei Weihnachtsbäume an der Königstraße schmückten.

Foto: Stadt Wetter (Ruhr)

Ich stimme der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen