Kreative Dankeschön-Grüße zum Tag der Nachbarschaft – Postkarten ab sofort auch bei uns erhältlich!

„Was ich nicht schaff, schafft Nachbarschaft“. Mit diesem kreativen Slogan werben die Stadt Wetter (Ruhr) und die Initiative Nachbarschaftshilfe Wetter gemeinsam für den Tag der Nachbarschaft am Freitag, 28. Mai, zu dem jährlich von der Stiftung nebenan.de aufgerufen wird.

Der Slogan steht auf einer bunten Postkarte, auf der zudem viele Tätigkeiten stehen, die wir mit guter Nachbarschaft verbinden. Das reicht von Hecke schneiden, Pakete annehmen und Müll herausbringen über Briefkasten leeren bis zu gemeinsam Gartenfeste feiern oder nette Gespräche am Gartenzaun führen.

„Diese Postkarten sind dazu gedacht, sie an nette Nachbar*innen zu schicken und einmal liebevoll und kreativ Danke zu sagen. So zaubern sie ihren Nachbar*innen ein Lächeln auf die Lippen“, erklärt Caroline Janicki von der Stadt Wetter (Ruhr).

Caroline Janicki ist seit Anfang Mai Mitarbeiterin im städtischen Fachdienst Politik, Öffentlichkeitsarbeit und Ehrenamt. Neben der Mitarbeit in der Koordinierungsstelle Bürgerengagement betreut sie das Projekt WetterWeltoffen.

Die Postkarten mit dem liebevollen Nachbarschafts-Dankeschön liegen bei vielen Vergünstigungspartnern der städtischen Ehrenamtskarte sowie im Eingangsbereich des Rathauses an der Kaiserstraße aus. Nach vorheriger Terminvereinbarung können die Karten auch im Bürgerbüro (Bahnhofstraße 10), in der Stadtbücherei (Bahnhofstraße 19) und bei uns im Info-Büro (Kaiserstraße 70 – Rathaus II) abgeholt werden. Interessierte, die ihren Nachbar*innen damit eine Freude machen wollen, können die Postkarten aber auch gerne direkt bei Caroline Janicki bestellen und zwar telefonisch unter 02335 840116 oder per Mail unter caroline.janicki@stadt-wetter.de.

Die Stadt Wetter (Ruhr) stellt auf ihrer Homepage (www.stadt-wetter.de) unter dem Punkt „Bürgerschaftliches Engagement“ (Link: https://www.stadt-wetter.de/engagiertin-wetter/buergerschaftliches-engagement/) auch die Möglichkeit zur Verfügung, diese Nachbarschaftsgrüße digital zu versenden (mit Anleitung). So können die individuell bearbeiteten Dankesgrüße an die Nachbar*innen auch bequem per Messenger-Dienst, per E-Mail oder per Nachrichtenfunktion der Sozialen Medien verschickt werden. Bei der analogen wie der digitalen Version gilt:  der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

„Das Wetter eine Stadt des Miteinanders ist, in der sich die Menschen umeinander kümmern, haben wir insbesondere in diesen Zeiten der Pandemie erleben können. Hier waren es gerade die nachbarschaftlichen Netzwerke, die älteren Menschen oder Menschen in Not ihre Hilfe angeboten haben“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. „Mit unserer Postkartenaktion zum Tag der Nachbarschaft wollen wir zeigen, wie wichtig eine gute Nachbarschaft für unsere lebendige und soziale Stadtgesellschaft ist.“

 Bild: Gespräche an der Hecke – ein Beispiel für gute Nachbarschaft. Für den Tag der Nachbarschaft werben (v.li.): Caroline Janicki (Stadt Wetter), Simone Staufenberg von der Nachbarschaftshilfe Wetter, Marietta Elsche (Stadt Wetter) und Bürgermeister Frank Hasenberg. Foto: Stadt Wetter (Ruhr)

Ich stimme der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen