An alle „Wasserratten“ – Wir dürfen wieder!

Hallenbad öffnet am Freitag wieder

Eine gute Nachricht für alle Schwimmfreunde: Das städtische Sport- und Freizeitbad in Oberwengern öffnet nach über zwei Monaten Corona bedingter Pause am Freitag, 5. Juni, wieder seine Pforten.

Das dafür notwendige und von der Verwaltung erarbeitete Hygienekonzept wurde vom Kreisgesundheitsamt genehmigt. Aufgrund der Vorgaben des Gesundheitsamtes dürfen zeitgleich nur 30 Personen das Hallenbad nutzen, die Sauna bleibt geschlossen.

„Es ist schön, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern mit der Öffnung des Hallenbades nun wieder eine schöne Freizeitmöglichkeit in diese schweren Corona-Zeiten zur Verfügung stellen können“, freut sich Bürgermeister Frank Hasenberg. „Darauf haben viele kleine und große Schwimmfreunde lange gewartet.“

Im Sport- und Freizeitbad ist nur das Bahnenschwimmen möglich. Daher steht nur das Schwimmbecken zur Verfügung, die Nichtschwimmerbecken und das Babyplanschbecken können aufgrund der Vorgaben der Coronaschutzverordnung und des Gesundheitsamtes nicht genutzt werden. Auch die Sprungtürme stehen aus Sicherheitsgründen nicht zur Verfügung. Im Schwimmbecken werden zwei Bereiche eingerichtet (für sportliche und „gemütliche“ SchwimmerInnen), in denen im „Kreisverkehr-Prinzip“ geschwommen wird.

Der Duschbereich darf jeweils nur von maximal vier Personen zeitgleich genutzt werden, nur jede zweite Dusche steht zur Verfügung. Im Bereich der Toilettenanlagen  (maximal zwei Personen) ist eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Was die Umkleide betrifft, sind die Sammelumkleiden geschlossen. Geöffnet wird nur jede zweite Wechselkabine, nur jeder vierte Schrank ist nutzbar. Die Schwimmgäste tragen den Mund- und Nasenschutz bis in den Duschbereich.

Im Eingangs- und Kassenbereich (Mund- und Nasenschutzpflicht im gesamten Trockenbereich) gibt es Abstandsmarkierungen für eventuelle Warteschlangen und Hinweisschilder zum Abstandsgebot von anderthalb Metern. Zur Überwachung der Maximalnutzerzahl (30) erhalten die Badegäste im Eingangsbereich eine Kontrollmarke, welche bei Verlassen des Bades wieder abzugeben ist. Die Chip-Coins, die jeder Gast zum Baden benötigt, sowie die Kontrollmarke werden in regelmäßigen Intervallen desinfiziert.

Die Stadt Wetter (Ruhr) weist darauf hin, dass vor Eintritt in das Hallenbad die Kontaktdaten der Schwimmgäste aufgenommen werden müssen, um eine eventuelle Infektionskette schnell nachvollziehen zu können. Die Daten werden vier Wochen aufbewahrt und anschließend sicher vernichtet.

Schwimmgäste müssen sich nach Betreten des Bades die Hände waschen oder desinfizieren. Darüber hinaus gelten die üblichen Abstandsregeln und Hygienegebote.

Die Hygieneregeln liegen im Eingangsbereich des Hallenbades aus und natürlich beantworten die Mitarbeitenden gerne Fragen rund um den aktuellen Schwimmbetrieb.

Die Öffnungszeiten sind unverändert, das städtische Sport- und Freizeitbad in Oberwengern ist auch in den Sommerferien geöffnet.

Ich stimme der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen