WER IST "STADTMARKETING FÜR WETTER E.V."?

Der Verein Stadtmarketing für Wetter e.V. setzt sich seit vielen Jahren (1995) für die Präsentation des Standortes Wetter und die gezielte Imagepflege sowie für die Verbesserung der Attraktivität der Stadt Wetter (Ruhr) gegenüber Bürgern der Stadt Wetter (Ruhr), Bürgern des Umlandes, ansässigen sowie ansiedlungswilligen Unternehmen ein. Der Verein will hierzu durch ideelle, sachliche und/oder finanzielle Unterstützung geeigneter Veranstaltungen im kulturellen, sportlichen, wirtschaftlichen, sozialen und/oder ökologischen Bereich beitragen. Der Verein kann auch sonstige zur Erreichung des Vereinszweckes geeignet erscheinende Maßnahmen durchführen (z. B. Planungs- und Arbeitshilfen, Veröffentlichungen und ähnliche Leistungen).

KONTAKTINFORMATIONEN

Drei-Dörfer-Wege - Voßhöfen

Rundweg:

Daten:

Streckenbeschreibung:

An der  Hinweistafel gehen wir nach links "Am Sportplatz" zur Fahrstraße  Am Böllberg. Von hier haben wir einen herrlichen Ausblick über das Ruhrtal hinweg auf das Ardeygebirge. Wir gehen nach rechts und folgen der Straße bis zum  Bio-Hof Sackern (Bio-Hof Sackern) an der Ecke  Albringhauser Straße (Verbindung zum Rundweg Albringhausen). Links geht es bis zur Kreuzung  Esborner Straße/Voßhöfener Straße, am Kriegerdenkmal vorbei geradeaus, dann rechts von der Fahrstraße ab durch die Wiesen.  Im Beile bis zum Haus Nr. 55. Vor diesem Fachwerkhaus führt die schmale Straße  Im Braken bis zur Einmündung der Straße  In der Teimenbecke. Hier verweilen wir kurz zu einem schönen Ausblick auf Alt-Wetter und halb rechts auf Grundschöttel.

Der Weg führt weiter rechts ab, nach ca. 50 m  links am Wald entlang an einem liebevoll restaurierten Fachwerkhaus vorbei bis zum Bachbett der  Teimbecke. Links geht es durch den Wald und den anschließenden Wiesenweg aufwärts zur kleinen Straße  Am Lurke. Wir gehen weiter nach oben bis zur Kreuzung  Im Blumental. Dort angekommen biegen wir rechts ab und folgen dem Verlauf der Fahrstraße "Im Blumental", die etwas später in die  Schlebuscher Straße übergeht. Auf einer  leichten Anhöhe bietet sich nach links ein herrlicher Ausblick über weite Felder bis nach Grundschöttel, Alt-Wetter, zum Ahrenberg und dem Höstreichberg. Nach ca. 300 m biegen wir nach links ab in die Straße  Im Steinhausen und erreichen nach ca. 400 m das alte  Gut Steinhausen. Hier gehen wir weiter geradeaus, passieren einige Ruhebänke und folgen weiter dem Privatweg  Am Schlehbusch an einem alten Bauernhof vorbei bis zur Kreuzung  Am Hasenkamp, an der wir nach links und nach ca. 300 m wiederum nach links in die Straße  Am Moselshaus einbiegen. Nach ca. 150 m geht es hinter dem Bauernhof in der Kurve  nach links durch den Wald talabwärts. Weiter führt uns der Weg  Am Kapp nach links und wieder links den Pfad bergauf bis zur Fahrstraße  Im Blumental. Wir gehen abwärts nach rechts und dann nach links über das Bachbett der  Teimbecke. Auf der linken Seite steht hier ein  Obelisk, der den Flächenschwerpunkt unseres Stadtgebietes kennzeichnet.

Nach ca. 500 m geht die Straße in der  Kurve mit den Ruhebänken nach links bergauf über einen schmalen Pfad durch das Gehölz zur  Voßhöfener Straße. Wir überqueren die Straße und befinden uns nun auf dem  Ruhrhöhenweg. Von hier haben wir von rechts beginnend einen schönen Ausblick auf Grundschöttel, Alt-Wetter mit dem Harkortturm, das Herdecker Krankenhaus, den Arenberg und den Wartenberg.

Wir verlassen den Ruhrhöhenweg an der Einmündung  An der Heile. Bevor wir links in den Waldweg abbiegen, haben wir erneut einen sehenswerten Ausblick nach rechts in das Ruhrtal über Haus Mallinckrodt, Witten mit dem Rathausturm, Wengern und Bommerholz mit dem Wasserturm. An der Einmündung  Am Bramenkamp biegen wir halblinks ab. An der  ersten Weggabelung gehen wir nach rechts und durchwandern den Höstreichberg (234 m) mit seinem alten Buchenwald. Am  Transformatorenhaus Voßhöfen biegen wir nach links ab. Wir erreichen die  Voßhöfener Straße und biegen sofort an der Haltestelle nach rechts in die Straße  Am Hödey ein. Wir folgen dieser bergab und haben links eine schöne Aussicht über Felder und Wiesen. Danach erreichen wir die  Esborner Straße. Wir gehen nach rechts und hinter dem alten Fachwerkhaus sofort  nach links an einer alten Bruchsteinmauer entlang Richtung Schützenhaus. Vor dem Schützenhaus führt rechts ein  schmaler, steiler Wanderpfad zur Straße  Am Böllberg. Nach rechts gehend erreichen wir wieder den Ausgangspunkt unserer Wanderung, den  Parkplatz Böllberg.

Bildergalerie (2)

Diese Bildergalerie hat sich im Jahr 2010 mit Eindrücken rund um das Thema Drei-Dörfer-Wege - Voßhöfen entwickelt. Wir laden Sie herzlich zum Stöbern ein. Klicken Sie auf ein Bild, um in den Galerie-Modus zu wechseln. Falls Sie selbst ambitionierter Fotograf sind, so würden wir uns freuen, wenn Sie diese Sammlung durch die Bereitstellung Ihrer Aufnahme bereichern würden.